Töpfern für ein besonderes Fest

Wenn die katholischen Kinder der Gemeinde Mettmenstetten ihre Erstkommunion feiern, dann bereiten sie sich mit den Eltern zusammen auf dieses Fest vor.

Zur Vorbereitung gehörte auch dieses Jahr der Intensiv Tag, wo die Familien eingeladen wurden zusammen den Kirchenschmuck zu basteln, die Lieder zu üben und ihr persönliches Kreuz zu töpfern. Meine Aufgabe bestand darin mit den Kindern die Kreuze zu machen. Mit Hilfe der Eltern entstanden 23 wunderschöne, persönlich gestaltete Kreuze, welche bei der Erstkommunion gesegnet, und an die Kinder übergeben werden.

Neben dem Kreuz modellierte jede Familie auch eine Rose. Alle Rosen zusammen werden dann als Strauss die Kirche ebenfalls schmücken.

Ich arbeitete mit dem grauen Ton (WMS2002GG), der nach dem Brennen ein wenig wie Granit aussieht. Durch den Einschluss von Pyritt bekommt der Ton diese schön gesprenkelte Oberfläche.


Sehr gut eignet sich auch der Redstone Ton (R2502), welcher nach dem Brennen die typische Terracotta Farbe bekommt. Weil diese Tonsorten sehr fein schamottiert sind, können auch feine Details bei den Kreuzen ausgearbeitet werden.

Einige Kinder brachten einen eigenen Entwurf für ihr Kreuz mit, andere bedienten sich gerne bei meinen Schablonen. Ein paar Kreuze wurden schlicht modelliert, andere dagegen mit vielen Dekorationen versehen.

Ob modern und schlicht oder verschnörkelt und opulent, schön sind alle Kreuze geworden. Bestimmt werden sich die Kinder dadurch immer an dieses besondere Fest erinnern.


Herzliche Grüsse Myrta

Kommentar schreiben

Kommentare: 0